Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×Ich stimme zu.

Ruhebänke in Hechendorf

Wo stehen sie, welche fehlen und wo sollten noch weitere stehen?

Viele vertragen einen Frühlingsputz, manche noch mehr.

 

Hauptstraße
Marterl Richtung Hufschlag
Beim alten Rathaus
An der Hauptstraße, gestiftet von Altbürgermeisterin Ingeborg Bäss
Steinerne Bänke beim Maibaum
Mit Sicht auf den Pfeil- und Bogen-Schießplatz, gestiftet von SG Hechendorf-Güntering
Schlagenhofener Weg
Und noch einmal Schlagenhofener Weg
BankKastanienallee am Aubach
Bank am Aubach vom Aubachweg aus
BankPrivatbankerl am Aubachweg
Eine weitere Bäss-Bank am Aubachweg
Lindenallee
Lindenallee
Lindenallee
Noch eine Bäss-Bank am Bahnübergang
Graf-Toerring-Straße ...

... nach der Straßenbaumaßnahme , eine Gehwegabsenkung kam nachträglich dankens-
werterweise noch dazu

Am Steinebacher Weg, gestiftet vom Gasthof Ruf
Am Waldrand Richtung Wörthsee
Am Bahnhof oben
Am Bahnhof unten
Am Schluchtweg unterhalb der Schule
Am Marterl Inninger- Ecke Hauptstraße, gestiftet von der Pilsensee-Apotheke
Vor der alten Post an der Hauptstraße
Bei der Schafzucht
Beim Marterl an der Schafzucht
Am Sportplatz Ost
Am Sportplatz West
Da war mal eine BankAm Dammweg, gestiftet von Lebensmittel Ginder musste im Oktober 2016 wohl wegen eines Hangabrutsches weichen
Am Bahnweg
Am Steig
Am Marterl hinter Dosch am Waldrand

Seniorenbeirat Seefeld

Kontakt Impressum Datenschutz

Schnellkontakt

Eiche mit Nummer